DGMKG

Forum der Fach- und Oberärzt:innen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir leben in einer Zeit des Umbruchs in der Arbeitswelt, die große Veränderungen in der freien Wirtschaft bringt, die Kliniken aber erst langsam erfasst. In der Wirtschaft und gerade in den großen Unternehmen hat sich längst die Erkenntnis durchgesetzt: „The war for talents is over – the talents have won.“ (Dr. Anna-Maria Karl, Leiterin Global Talent Sourcing, Daimler AG)

Dies wird allmählich auch an den Kliniken Realität. Kliniken müssen sich auseinandersetzen mit:

  • Einem größeren Wunsch von Angestellten nach neuen Arbeits(-zeit)modellen (Vereinbarkeit von Klinik und Forschung/Klinik und Familie)
  • Einer zunehmenden Feminisierung der Medizin mit überwiegend weiblichen Berufsanfängerinnen
  • Einer Verknappung von erfahrenen Ärztinnen und Ärzten, die bei den gegebenen Arbeitsbedingungen dauerhaft an einer Klinik arbeiten wollen

Entwickeln Sie mit uns neue Ideen zur Umsetzung Ihrer beruflichen Wünsche!

Nehmen Sie an unseren Kurzsymposien teil und diskutieren Sie mit uns Ihre Erfahrungen im informellen Rahmen! Lernen Sie uns kennen und sagen Sie uns, welche Themen Sie ansprechen und was Ihnen noch fehlt!

Schreiben Sie gerne eine E-Mail an: OAForum@dgmkg.de

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße,

PD_Dr_Dr_Julia_Heider_200x200

PD Dr. Dr. Julia Heider

Sprecherin

Dr_Sarah_Sausmikat_200x200

Dr. Sarah Sausmikat

Stellvertretende Sprecherin

Bonn, 21.06.2017

Charta des Forums der Fach- und Oberärzt:innen

Wir arbeiten daran, dass die kieferchirurgischen Abteilungen an universitären und nicht-universitären Kliniken für diese Anforderungen gerüstet sind und unterstützen Sie dabei, Ihren Arbeitsplatz an der Klinik für Sie attraktiver zu machen.

  • Wir wollen die Wahrnehmung und Wertschätzung der Fachärztinnen und Fachärzte sowie Oberärztinnen und Oberärzte in der DGMKG steigern.
  • Wir wollen Wissen, Fähigkeiten und Qualitätsniveau an der Klinik erhalten, verbessern und damit die Wahrnehmung und Attraktivität der MKG für den Nachwuchs erhalten.
  • Wir wollen eine neue Kultur und Zusammenarbeit zwischen den Kliniken.
  • Wir befürworten unterschiedliche Arbeits(zeit)-Modelle und unterstützen ihre Realisierung.
  • Wir bauen ein Netzwerk auf, das trotz Diversität der persönlichen Hintergründe jeder Einzelnen und jedem Einzelnen von uns einen persönlichen Nutzen bringt.